Sketchnotes

von Claudia Völkening

Bild schlägt Komplexität

Sketchnotes treffen Aussagen

Ideen mit Sketchnotes
Ideen bekommen ein Bild

... und sind keine Kunst! Jeder der einen Kreis, ein Quadrat, ein Dreieck und Strich sowie einen Punkt malen kann, kann sofort mit dem Sektchnoten beginnen.

Mich hat das Fieber schon vor Jahren erfasst und jetzt habe ich es in das Unternehmerinnen Zentrum Hannover getragen. Gemeinsam in einer kleinen Gruppe haben wir voller Begeisterung die Impulse vom Profi Tanja Föhr erhalten.

Für unser individuelles Wörterbuch haben wir erst Begriffe gesucht und später mutig gemalt, geskribbelt was das Zeug hält. Es sind tolle Ideen entstanden! Schon lange habe ich ein Bild für Begabung gesucht - jetzt hatten meine Kolleginnen einen super Einfall! DANKE!

 

Übung bringt es!

Jede Teilnehmerin hatte sich visuell vorgestellt und es sollte nun im Folgenden darum gehen, die Vorstellung zu verbessern.

Tanja Föhr hat Bildkarten von Neuland an jede Teilnehmerin ausgegeben, um den kreativen Prozess anzukurbeln. Meine Karten waren sehr passend. Auch die anderen waren begeistert und begannen mit der Umsetzung.

Teilweise wurde noch eine oder zwei Karten nachgeordert und anschließend fleißig geübt...

 

 

Umsetzung

Aus den Bildvorschlägen wurden teilweise sehr gute Geschichten, Verläufe oder Prozessabbildungen.

Filzstifte wurden getauscht und schweigend gearbeitet. Alle waren im Flow.

 

Taraaa!

Tanja Föhr hat uns am Ende erzählen lassen. Was verbindet die Bilder?

Jede von uns hat eine tolle Idee kurz und knapp sowie verständlich und nachvollziehbar auf den Punkt gebracht.

Und das zeigt einmal mehr, wie die Bildsprache wirkt.

DANKE TANJA!

Nachdem Tanja gegangen ist, haben wir noch ein wenig weiter geübt und Impulse aus meiner Sammlung entnommen. Schwerpunkte für meine Kolleginnen war dann: Container, Verbinder, Aufbau, Trennlinien... auch das hat Spaß gemacht. Danke für das Lob!

Zurück