Intelligenztest – IQ-Test 

Intelligenzdiagnostik – IQ-Test Hochbegabung feststellen: Hochbegabung – ja oder nein? Zweifel sind dein größter Feind und verhindern häufig passende Schritte.  Schaffen wir Sicherheit und finden heraus, was in deinem Kind steckt. Gemeinsam beraten wir, was zu deinem Kind passt. 

Intelligenztest in Hannover

Ein Intelligenztest erfasst kognitive Fähigkeiten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Je nach Alter und Anamnese wird ein passender Intelligenztest ausgewählt.

Das Testergebnis kann Stärken und Schwächen aufzeigen, über die wir in einem ausführlichen Beratungsgespräch sprechen werden. Mir ist es besonders wichtig, dass wir nicht nur die kognitiven Voraussetzungen sehen sondern ebenfalls die Persönlichkeit und das Umfeld. 

Zusammen genommen können wir gemeinsam neue Wege und Perspektiven absprechen. 

Du hast Fragen?

Jeweils am Dienstag Vormittag kannst du gerne anrufen und Fragen stellen.

+49 17 64 20 20 333.

oder per Mail.

Die Intelligenzdiagnostik beinhaltet: 

  1. Anamnese
  2. Dein Ziel im Fokus.
  3. Kita- und Grundschulkinder erhalten einen Bericht zur Persönlichkeit
  4. Diagnostik Lernkompetenz (10 bis 15 Jahre)
  5. Persönlichkeitsdiagnostik (ab 16 Jahren)
  6. Intelligenzdiagnostik (auch für Kita-Kinder) an einem Vormittag
  7. Auswertung, Analyse der Ergebnisse vom IQ-Test und den Persönlichkeitsdiagnostiken.
  8. Beratungsgespräch mit den Eltern
  9. Schriftlicher Bericht mit Interventionen für Zuhause und die Schule.
  10. Telefonat oder Zoomgespräch mit den Lehrern bzw. ErzieherInnen.

Ergebnisse eines Intelligenztestes

Das Ergebnis eines Intelligenztestes muss eine Frage beantworten. Intelligenzdiagnostik – IQ-Test Hochbegabung feststellen, denn Unsicherheit zum Klassensprung, zur frühen Einschulung, Minderleistung oder auffälliges Verhalten sind häufig Gründe für einen IQ-Test. Manchmal sind es jedoch auch der Unterschied zwischen einem schnellen Denkvermögen (ein super fittes Kind) und sprunghaften unkonzentrierten Verhalten. Unter Umständen fällt ein Kind auch auf, weil es sich emotional sehr verändert hat. Starke Wut oder große Zurückgezogenheit werfen auch Fragen auf. Manchmal gelingt das Lernen nicht und Eltern sowie Lehrer suchen nach Lösungsansätzen. 

Für diese und andere Fragen ist ein IQ-Test sinnvoll. Ein Intelligenztest ist kein Einordnen in Schubladen sondern dient dazu Fragen zu beantworten und Sicherheit für weitere Förderung bzw. Herausforderung zu gewinnen. Richtig ausgewählt und beraten können am Ende passende Unterstützungen geplant werden. 

Je nach Testschwerpunkt werden wir folgende Punkte besprechen:

  • Sprachverständnis
  • Visuell-räumliche Verarbeitung
  • Fluides Schlussfolgern (logisches Denken)
  • Arbeitsgedächtnis
  • Verarbeitungsgeschwindigkeit

Verschiedene Tests und Untertests ermöglichen weitere Aussagen. Die Anamnese entscheidet über sinnvolle Untertests. 

Die Testauswahl hängt eng mit der zu beantwortenden Frage zusammen. Du bekommst einen Bogen zur Anamnese, der erlaubt mir passende Tests auszuwählen. 

Regelmäßig bin ich im Austausch mit anderen Psychologen zur Supervision und nehme an Weiterbildungen teil. So bleibe ich auf einem aktuellen Stand und kann die Intelligenztests sinnvoll einsetzen.

Meine Haltung zum IQ-Test findest du hier.

Leistungsfähigkeit: Persönlichkeit ist ein wichtiger Faktor

Ein Kind besteht nicht nur aus Intelligenz, Stärken oder Schwächen. Es ist eine Persönlichkeit, die sich auf die Leistung auswirkt und auch auf das soziale Miteinander. 

Die Intelligenz ist ein Teil davon. Aus diesem Grund wird die Intelligenzdiagnostik von mir ab 10 Jahren mit Aussagen zur Persönlichkeit unterstützt. 

Nur mit beiden Beinen können wir fest stehen. 

Aus diesem Grund gibt es diese Kombination im Begabungsblick. Begabung ist mehr als nur ein IQ.

Persönlichkeit und Intelligenz sind beides wichtig für Erfolg und Glück im Leben.

Die Leistungsfähigkeit und auch das persönliche Glück von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hängt nicht nur von der Intelligenz sondern erheblich von der Persönlichkeit ab. „Wie tickst du eigentlich?“ – das stellen wir mit einer Diagnostik fest.

Die Diagnostik ist rein wissenschaftlich in Zusammenarbeit mit dem Institut Impart. Regelmäßig nehme ich an Supervision und Weiterbildung teil. 

Im persönlichen Auswertungsgespräch stelle ich die Ergebnisse vor. So können wir gemeinsam Lösungen für dein Kind ansprechen. 

Unter anderem bekommst du Informationen zu den Themen:

  • Beziehung, Leistung, eigene Einflussnahme und persönliche Freiheit – wie wichtig ist es aktuell für dich?
  • Druck, Stress und Belastung – wie hoch ist er zur Zeit?
  • Konzentration und andere Selbstkompetenzen, sind die noch aktiv?

Motivation ist ein wichtiger Faktor, aber auch die Bedürfnisse. Deshalb schauen wir auch dorthin. 

  • Wie gelingt dir Motivation? Eher über Struktur, oder …?
  • Bedürfnisse im Vergleich zur Nutzung. Bist du ganz bei dir?

Ja, das alles und noch mehr sind wichtige Fragen. Die Antworten ermöglichen zusammen mit dem Intelligenztest Ideen zu entwickeln, die zu dem Kind passen. Erwachsene können so besser unterstützen.

Die Diagnostik Lernkompetenz ist für Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren enthalten. Gerne erkläre ich dir, wie sie dir und deinem Kind für Vorteile bringt.

Intelligenzdiagnostik und Persönlichkeit im Blick

Die Persönlichkeitsdiagnostik TOP und die Diagnostik Lernkompetenz sind ideale Begleiter der Intelligenzdiagnostik. Ich halte die Kombination als einen wichtigen Baustein, um passende Veränderungen einleiten zu können. 

Die Stärken und vielleicht Schwächen aus einer Intelligenzdiagnostik werden gemeinsam mit der Persönlichkeit betrachtet. Erfahrungsgemäß können die Ideen so besser zum Kind passen. 

Sollte dein Kind 10 bis 15 Jahre alt sein, dann nutze ich zusätzlich die Diagnostik Lernkompetenz und ab 16 Jahren die Persönlichkeitsdiagnostik TOP. 

Für dich bleibt der Preis gleich, auch wenn es  sich bei der TOP Diagnostik um wesentlich mehr Items handelt. 

Die Beratung findet ausschließlich mit den Eltern statt, oder Erziehungspartner die beim Gespräch ebenfalls willkommen sind. Gerne kann das Gespräch in der Praxis stattfinden, oder online. Die Intelligenzdiagnostik findet nur persönlich in der Praxis statt. 

FAQ

Die Diagnostik führt Claudia Völkening durch. Beaufsichtigt bzw. fachlich begleitet wird die Diagnostik von Dipl.-Psych. Stefanie Böker-Gohsmann, Hohe Straße 11, 30449 Hannover. 

 

Das hängt vom Alter und der vorherigen Anamnese ab. Bitte hab Vertrauen, dass ich ausschließlich gültige Testverfahren einsetze. Seit 2019 habe ich bei Pearson an Weiterbildungen teilgenommen und mich im Studium ausgiebig mit dem Thema beschäftigt. Mit meiner Kollegin und Supervisiorin bin im permanenten Austausch. Sie hat viele Jahre Erfahrung und ein gutes Netzwerk, das wir regelmäßig nutzen. 

So viel wie nötig und so wenig wie möglich.

Kindergartenkind:

Du kannst einige Knobelspiele und Rätsel lösen. Am Ende können wir sehen, worin du schon richtig gut bist. Falls noch etwas nicht gut klappt, dann können wir dir hinterher gut helfen.

Grundschüler:

Du wirst einige Aufgaben bekommen, die ganz anders sind als in der Schule. Die Kinder haben bisher richtig viel Freude daran gehabt. Zeig was du kannst und gib dein bestes. Hinterher sehen wir, worin du schon sehr gut bist. 

Mittelstufe:

Du machst einige Aufgaben und darfst auch Pausen machen. Gib dein Bestes und zeig was in dir steckt. Jede Aufgabe wird gut erklärt und du startest erst, wenn du sie verstanden hast. 

Erwachsene:

Vermutlich ist es für dich besonders schwer. Vielleicht plagen dich Gedanken, du könntest versagen – aber vielleicht denkst du auch einmal daran: „Du könntest ein richtig gutes Ergebnis haben.“ 

Nur Mut! Wir rocken das!

Ausschließlich am Vormittag findet eine Diagnostik statt. Nachdem wir uns begrüßt haben und das Kind sicher angekommen ist, starte ich mit dem Kind. 

Das Material habe ich vorbereitet und wir beginnen mit den Aufgaben. Die Eltern können sich in der Zwischenzeit im Stadtteil Linden umsehen, oder im Wartebereich warten. Je nach Alter und Test kann es kleine Pausen geben, vielleicht bringst du einen kleinen Snack und ein Getränk mit. Gut gestärkt kann es dann eine zweite Runde geben. 

Das Auswertungsgespräch findet einige Tage später statt. Ob dein Kind dabei sein sollte, das sprechen wir vorher ab. 

Unser Gespräch kann in der Praxis stattfinden oder per Zoom. Termin und Ort legen wir fest, wenn wir den Testtermin eintragen. 

Erfahrungsgemäß reichen zwei Stunden für dieses Gespräch aus, aber unter Umständen ist es auch kürzer oder länger.

In jedem Fall werden wir deine Fragen ansprechen und versuchen Antworten zu finden. Vielleicht hast du einige Fragen notiert, die du mitbringen möchtest. 

Unter Umständen möchtest du zu einem späteren Zeitpunkt ein Telefonat bzw. Onlinegespräch mit der Klassenleitung oder der Kita. 

Das Ziel von einer Diagnostik ist, dass wir das Wohl des Kindes im Blick haben und du Sicherheit für sinnvolle Unterstützung bekommst. 

Vielleicht ist dein Kind begabt, hochbegabt oder sogar höchstbegabt und unter Umständen einfach im normalen Bereich. Das sagt alles nichts über dein Kind als Person aus. Es ist und bleibt wichtig in deinem Leben. 

 

Dann schreib mir bitte so schnell wie möglich eine Nachricht über SIGNAL, per SMS oder einem anderen Messenger. 

Wir vereinbaren einen neuen Termin. Ein krankes Kind kann seine Leistung nicht abrufen und ein verfälschtes Ergebnis bringt keinem etwas. Bitte denke auch daran, dass ich auch gerne gesund bleibe und ungern Termine verschiebe. 

Die Intelligenzdiagnostik ist weit mehr als nur ein IQ am Ende eines Vormittags.

  1. Anamnese
  2. Ziel
  3. Diagnostik Lernkompetenz (10 bis 15 Jahre)
  4. Persönlichkeitsdiagnostik (ab 16 Jahren)
  5. Intelligenzdiagnostik an einem Vormittag
  6. Auswertung, Analyse der Ergebnisse vom IQ-Test und den Persönlichkeitsdiagnostiken.
  7. Beratungsgespräch mit den Eltern
  8. Schriftlicher Bericht mit Interventionen für Zuhause und die Schule
  9. Telefonat oder Zoomgespräch mit den Lehrern bzw. ErzieherInnen.

Ein schriftlicher Bericht hilft dir in Gesprächen mit Pädagogen. Außerdem hilft der Bericht um die passenden Interventionen und Unterstützungen langfristig zu verfolgen – falls welche nötig sind. 

Bitte vertrau mir, dass ich einen passenden Test aussuchen werde. 

Vielleicht hast du bereits Erfahrungen mit Diagnostik gemacht, darüber können wir gerne sprechen. 

Die Anamnese ist der passende Platz, damit ich eine gute Entscheidung für den Test treffen kann. Bitte gib hier an, falls bereits eine Diagnostik stattgefunden hat. Vielleicht gibt es einen Bericht, oder einfach nur ein Datum und Test. Ich bin für jede Information dankbar, damit dein Kind an einem gut vorbereiteten Test seine tatsächliche Leistungsfähigkeit zeigen kann. 

Also Begabungspsychologische Beraterin bin ich bereits qualifiziert um Persönlichkeitsdiagnostik und Intelligenzdiagnostik durchzuführen. Bereits 2019 begann ich trotzdem viele einzelne Fachweiterbildungen, um mich in das Thema einzuarbeiten. 

Anschließend habe ich mit meiner Kollegin Dipl.-Psych. Stefanie Böker-Gohsmann alle Tests mit ihr durchgetestet. Jeden Test und Untertest haben wir gemeinsam angeschaut, durchgesprochen und Ergebnisse eingeordnet. Ja und das machen wir immer wieder. 

Um es dann auch wirklich noch zu verbessern studiere ich aktuell angewandte Psychologie und was meinst du was mein Thema für das Praktikum ist? Richtig! Intelligenzdiagnostik regelkonform durchführen und anschließend passende Interventionen erarbeiten.

Mit einem weiteren Psychologen habe ich am Bericht gearbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Stärken werden genannt und bei den Abweichungen nach unten schlage ich gleich praxistaugliche Ideen vor – so kannst du dein Kind optimal unterstützen. 

Ob ich perfektionistisch bin? Nein, nur hätte ich mir so eine Beratung und so einen Bericht einmal selbst gewünscht. Dir biete ich ihn an. Ja, es ist aufwendig – lohnt sich aber für dich. 

Das hat viele Gründe. Zuerst nehme ich mir vorab viel Zeit um den passenden Test auszusuchen. Dazu werte ich die Anamnese aus und stelle mich auf dein Kind ein. 

Ich nutze aktuelle Tests und nehme regelmäßig an Aus- und Weiterbildung teil. Der Bericht und die Beratung gehören mit dazu und nehmen ebenfalls viel Zeit in Anspruch. 

Zeitaufwand:

  • Anamnese, Testauswahl, Vorbereitung (30 Minuten)
  • Diagnostik (180 Minuten)
  • Auswertung (45 Minuten)
  • Beratungsgespräch (150 Minuten)
  • Bericht (60 Minuten)
  • Lehrergespräch (20 Minuten)

Ohne Materialkosten entspricht das einem Wert von über 950,00 €, ohne Raum- und Lizenzkosten oder anteiliger Weiterbildung.

Der IQ allein hilft bei nötigen Interventionen, besser ist es jedoch, wenn die Lösungen auch zur Persönlichkeit passen. 

Hochbegabte Schüler benötigen Herausforderungen. Trotzdem sollte nicht jeder einen Wettkampf mitmachen. Einige werden dadurch gehemmt – es ist wichtig solche Zusammenhänge aufzudecken.

Achtung!

Stress, Druck und Belastung verhindert oder beeinflusst zumindest Leistung – wir sollten darüber Bescheid wissen!

Motivation

Wie wird denn dein Kind motiviert? Ja, das möchte ich gerne ganz sicher wissen!

… die Diagnostik Lernkompetenz und die Persönlichkeitsdiagnostik TOP sind für mich der direkte Weg zu deinem Kind. Auch bei der Diagnostik erleichtert es mir den Umgang. 

Unbedingt!

Bestimmt findest du Diagnostiker, die weniger Wert auf Beratung, Persönlichkeit und Individualität legen. Auch ein kurzer Bericht, nur mit dem IQ-Wert ist schnell erstellt – der Sinn erschließt sich mir nicht, aber du kannst bestimmt solch eine Diagnostik finden. – Nein, nicht mit mir. 

Sehr gerne persönlich an mich!

Jeweils am Dienstag Vormittag bin ich telefonisch gut erreichbar, zumindest außerhalb der Ferien in Niedersachsen. 

Ruf gerne an: +49 17 64 20 20 333

oder natürlich können wir uns auch zu einem Gespräch verabreden: info@begabungsblick.de

Liebe Grüße, Claudia Völkening