Aus dem Nähkästchen... Ziel!

von Claudia Völkening

Ohne Bewegung bewegt sich nichts...

Unterstützung ist sooo wichtig!

Laufschuhe
Veränderung braucht Bewegung

Ziel erreicht! Aber wie?

Die Vorbereitung:

  1. Unterstützung von anderen Läuferinnen und Läufern - ein Buch allein hätte mich nie so weit gebracht!
  2. Interesse alias Beziehung der Läufergemeinschaft hat mich beflügelt die eigenen Grenzen permanent zu überschreiten.
  3. Permanente liebevolle Tipps und immer wieder Lob und Anerkennung sowie ein mit mir Freuen hat mich angetrieben.
  4. Eine gute Ausrüstung! Gute Schuhe, auch hier ist professionelle Beratung gold wert und die Füße sowie Gelenke danken es mir. Auch hier hätte mir das Lesen von Testergebnissen allein nicht geholfen. Beratung, Laufband und Testen - das machte den Unterschied. Profis eben.

Der Tag an sich:

  1. Gut geschlafen und früh genug gefrühstückt.
  2. Entspannt mit meiner Familie zum Rathaus geradelt.
  3. Mit viel Spaß und guter Laune umgezogen und die Säcke abgegeben. Ein Dankeschön an die tolle Organisation!
  4. Musik genossen und das Startfeld rechtzeitig gefunden.
  5. Menschen und Musik am Rand beflügeln!
  6. Gabi, Erika, Manfred und Thomas... ihr habt mir so gefehlt. Allein kann ich das Tempo gar nicht regelmäßig halten. Zu schnell zu langsam - viele Leute - erstmals Temperaturen über 10°C sind ungewohnt - und allein unter 5.000 Läuferinnen und Läufern...

Was trägt?

  • Trommeln am Rand
  • Menschen die Anfeuern
  • kurz vorm Ziel: "Nur noch um die Ecke - dann bist du da! Du schaffst das."
  • oder auch: "Finde den Kenianer in Dir."

Danke! Diese vielen kleinen Bausteine haben mir geholfen meine erste Zeit zu schaffen. 1:06 ist ein Anfang.

Zurück