SENG-Elternkreis für Familien mit hochbegabten Kindern

Eltern können etwas tun für ihre hochbegabten Kinder.

SENG Elternkreis Familien mit hochbegabten Kindern

➡️ Supporting Emotional Needs of the Gifted.
➡️ Emotionale Bedürfnisse Hochbegabter unterstützen

SENG-Elternkreis für Familien hochbegabter Kinder ist eine Erfindung von James T. Webb. In den USA entwickelte er einen Elternkreis für Eltern hochbegabter Kinder. Inzwischen werden nach seinem Konzept weltweit Experten ausgebildet um Eltern zu begleiten.

  • Traumexperte, Chaoskind und Perfektionisten sowie Verweigerer
  • Eltern und Familien in Stress und Sorge
  • Hochbegabung und ADHS? ADS? Autismus? 
  • und viele weitere Themen…

Eltern mit vergleichbaren Bedürfnissen machen sich mit guter Begleitung auf den Weg. 

Sei dabei!

Warte nicht auf andere!

James T. Webb, galt nicht nur als einer der 25 einflussreichsten Psychologen der USA. Bereits in den 80er Jahren hat er in Studien nachgewiesen, was auch du schon weißt: „Eltern wissen sehr genau, was gut für ihr Kind ist.“ 

  • Tausche Sorgen gegen gute Erfahrungen.
  • Du kannst jeden Tag etwas tun.
  • Lerne andere Eltern mit hochbegabten Kindern kennen.
  • Austausch über den Kurs hinaus – wenn du magst.
  • Unterstützung bei deinem Ziel
  • Fachimpulse und moderierte Austausch

Geeignet für aktive Eltern hochbegabter Kinder

Der Kurs ist für dich ideal, wenn du:

  • Chancen sehen kannst.
  • Veränderungen bei dir zulassen kannst.
  • Kompetenz magst.

Bitte komm nicht in den Kurs, wenn du:

  • nichts verändern möchtest.
  • die Schuld ausschließlich bei anderen siehst.
  • aufgegeben hast.

Dein SENG Team

Wir sind überzeugt, der SENG-Elternkreis für Familien hochbegabter Kinder unterstützt Eltern – egal ob allein erziehend, in Patchwork oder klassisch im Familienmodell. 

Bianka Kröger

Lernen mit Impetus

  • Heilpädagogin
  • ECHA-Coach
  • Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin
  • Begabungspädagogin
  • Lerncoach
  • SENG Facilitator in Ausb.

Martina Rosenboom

Talent-Consulting

  • Autorin
  • erfahrene Beraterin und Elterngruppenleitung
  • ehemalige Präsidentin DGhK 
  • SENG Facilitator seit 2020
  • International vernetzt 
  • Software Ingenieurin

Claudia Völkening

Begabungsblick 

  • Persönlichkeits-
    diagnostikerin
  • ECHA-Coach
  • Pädagogische Mitarbeiterin GS
  • Autorin
  • Kommunikationswirtin
  • SENG Facilitator in Ausb.

Das sagen Eltern anderer hochbegabter Kinder zu dem Kurs

Florian: „Ich verstehe erst jetzt wie schwer es für Anton ist. Ich hätte ihm viel besser helfen können. Auch eher.“

Jutta: „Deine Impulse waren gut wie immer, aber noch mehr haben mir die Gespräche mit euch (den anderen Eltern) gebracht. Können wir die Signal Gruppe zum Austausch weiter bestehen lassen? Ich möchte euch nicht verlieren.“

Kristin: „Danke, einfach danke.“

Marina: „Als Familie haben wir in wenigen Wochen mehr erreicht als die Schule. Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Ich musste mich selbst ändern, sonst wäre es nicht gegangen.“

Nicole und Rasmus: „Hier sind unsere Sorgen normal und eure Ideen großartig.“

Daniela: „Danke, dass ihr so ehrlich seid.“

SENG Elternkreis für Familien mit hochbegabten Kindern

Bewirke die nötigen Veränderungen selbst.

Der Kurs richtet sich ausschließlich an Eltern mit begabten und hochbegabten Kindern. Eltern sind kompetent und wir brauchen keinen IQ-Test, deine Einschätzung ist wichtiger.

  • 6 x 90 Minuten mit Zoom
  • bis 10 Familien
  •  2 erfahrene Moderatorinnen (Expertinnen im Thema!)
  • Wöchentlich eure besten Ideen
  • Dein Ziel im Fokus
  • Fragen der Eltern statt Routineprogramm
  • Qualifizierte und erfahrene Trainerinnen
  • Workbook mit Impulsen
  • Inhalten aus dem Handbuch für Eltern von James T. Webb

Termine für die Eltern hochbegabter Kinder

Gerne können sich beide Eltern ohne Mehrkosten einen Bildschirm teilen.

Donnerstag – 20:30 Uhr

  • 17.02.22
  • 24.02.22
  • 03.03.22
  • 10.03.22
  • 17.03.22
  • 24.03.22

Mittwoch – 20:30 Uhr

  • 23.02.2022
  • 02.03.2022
  • 09.03.2022
  • 16.03.2022
  • 23.03.2022
  • 30.03.2022

FAQ

Weil wir euch gerne alle im Blick behalten möchten. Es wäre schön, wenn wir uns alle sehen können – das funktioniert bei 10 Teilnehmern, aber nicht bei mehr.

Können allein erziehende Eltern ebenfalls teilnehmen?

Unbedingt. Vielleicht ist der Austausch für dich besonders wichtig, weil er dir fehlt und du dich allein verantwortlich fühlst. 

Lebenspartner oder andere Erziehungspartner können kostenfrei an einem Bildschirm mit teilnehmen. Entscheide gerne, was zu dir passt.

Nein, keine Ausnahmen!

Wir möchten jeder Familie ermöglichen sich an einem Austausch zu beteiligen. Irgendwann wird es einfach zu viel. Das würde dann weder dir noch den anderen helfen.

Gerne kannst du dich auf die Warteliste eintragen. Wir schreiben dich an, sobald der nächste Kurs startet.

Leider nein. 

In jedem Kurs gehen die Eltern sehr vertrauensvoll miteinander um. Häufig werden schon beim ersten Treffen sehr persönliche Dinge besprochen und Zuschauer würden das stören.

Melde dich gerne an! Du bist mit deiner Partnerin oder deinem Partner willkommen. Bisher konnten viele Familien von den Gruppenangeboten profitieren. 

Gerne kannst du auch Fragen vorab stellen.

Nein. Begabungsblick bietet generell keine Therapien an. 

Wir werden uns als Leitfaden an das Buch von James T. Webb „Hochbegabte Kinder – das große Handbuch für Eltern“ halten. Das gibt uns die Ausbildung zum SENG Begleiter vor. 

Es kommt jedoch vor, dass Eltern an anderen Therapien teilnehmen und zusätzlich im Begabungsblick Kurse besuchen. Du bist willkommen. 

Die Erfahrung zeigt, dass die Eltern ihre Kinder gut einschätzen können. Es ist keine vorherige Diagnostik nötig. 

Während des Kurses wirst du bestimmt wichtige Impulse für dein Kind aufnehmen. Du kannst zu einem späteren Zeitpunkt gerne mit uns über eine mögliche Diagnostik sprechen. Wir beraten dich gerne. 

Das ist eher normal, dass es während des Kurses auch einmal nicht passt. 

Vielleicht kann dein Partner oder Partnerin trotzdem teilnehmen. Vielleicht magst du auch eine andere Familie bitten es dir nachher zu erzählen. Dafür bieten wir über den Messenger Signal ein Gruppe an! Vernetzt euch!
 

Nein, auf keinen Fall – nur die Hausaufgabe wäre optimal.

Das Workbook fasst einige häufig nachgefragte Themen aus dem Buch von James T. Webb „Hochbegabte Kinder – das große Handbuch für Eltern“ auf. Dazu gibt es Fragen, die du gerne während oder auch nach dem Kurs für dich beantworten kannst. 

Zusätzlich haben wir einige wichtige Themen aus unserer langjährigen Beraterpraxis mit in das Workbook integriert. 

Erfahrungsgemäß werden einige Themen gut zu dir jetzt passen, andere vielleicht später und vermutlich einige nie. Wähle aus, was dir hilft. Dafür ist das Workbook.

Vielleicht nimmst du es auch nach einigen Monaten wieder in die Hand und erinnerst dich an deine Ziele. Einige kannst du schon erreich haben, andere kannst du in den Fokus nehmen. Das Workbook begleitet dich über den Kurs hinaus.

Weil es sinnvoll ist an einer Aufgabe zu arbeiten. So kannst du dich langsam in kleinen Schritten entwickeln. 

Eltern mit hochbegabten Kindern profitieren sehr davon, wenn sie andere Eltern erleben, welche Ideen sie umsetzen.

Damit alle deine Ideen in einem Buch gesammelt sind. 

Deine Ziele genauso, wie wichtige Informationen. 

Wir haben das Workbook in verschiedene Bereiche aufgeteilt und es kann dich über den Kurs hinaus ein Begleiter sein.

Ein PDF verschwindet leicht – ein Buch fällt dir bestimmt wieder in die Hände und zeigt dir deine Erfolge auf.

Nein. 

Suche dir gemeinsam mit deinem Partner oder deiner Partnerin einen ruhigen Ort. 90 Minuten ohne Kind und nur für euch.

Eure Ideen.

Bitte druck sie aus und leg sie in dein Workbook. Das ist dein größter Schatz.

In erster Linie geht es um euren Austausch, begleitet von Expertinnen. Es ist gerade dieser qualifizierte Mix, zwischen Information und moderiertem Austausch der dich zur Handlung unterstützt.

Dazu haben wir verschiedene Schwerpunktthemen aus dem Buch „Hochbegabte Kinder – Das große Handbuch für Eltern“ von James T. Webb vorbereitet.

Ein Abend gliedert sich so:

  • Begrüßung und Rückblick
  • Impuls und Austausch
  • Hausaufgabe und Workbook

Der SENG Elternkurs unterstützt Eltern neue Wege auszuprobieren und Ziele in den Blick zu nehmen.

Das Begleitmaterial hilft dir dich auch später noch zu erinnern und eure Familienthemen weiter zu entwickeln.

dafür bekommst du:

  1. zwei Expertinnen
  2. 6 x 90 Minuten
  3. Workbook per Post
  4. Lernumgebung mit weiteren Anregungen
  5. Beste-Ideen-Mail wöchentlich
  6. Austausch Gruppe
  7. Bequem vom Sofa aus

Kleine Rechnung:

  • Pro Abend für zwei Personen 66,50 €
  • Pro Minute für eine Familie 0,74 €
  • Pro Minute und Person 0,37 €

 

James T. Webb ist Gründer von SENG in den USA. Er hat das Konzept entwickelt und eine Organisation ins Leben gerufen. 

James T. Webb ist ein bekannter amerikanischen Wissenschaftler auf dem Gebiet Hochbegabung. Hochbegabung und emotionale Bedürfnisse sah er stark in einem Zusammenhang. Gerade Eltern sind gute Unterstützer ihrer Kinder und können emotionale Bedürfnisse unterstützen sowie dafür werben.

Diverse Publikationen hat er veröffentlicht und wichtige Zusammenhänge hergestellt. So war es nur konsequent, dass er einen Kurs für Eltern entwarf. Dieser SENG Elternkreis oder auch SENG Elterngruppe genannt setzt auf fachliche Begleitung und vor allem auf die Ideen der Eltern. Eltern sind Gestalter und wichtige Personen im Leben von hochbegabten Kindern. 

James T. Webb hat dieses Format mit anderen Fachleuten entwickelt. Es geht weit über eine Selbsthilfegruppe hinaus, weil erfahrene Moderatoren (Experten im Thema!) den Austausch begleiten.

Eltern werden unterstützt passende Ideen zu entwickeln. Die Moderatoren geben den Rahmen und Informationen. 

Das Team Claudia Völkening, Martina Rosenboom und Bianka Kröger hat darüber hinaus ein Workbook erstellt, um über den Kurs hinaus zu unterstützen.  Signal Gruppen ermöglichen einen leichten Austausch und Kontakt – auch ohne Treffen in einem Raum. Onlinekurse bekommen Nähe und Vertrauen.

Wir arbeiten vertrauensvoll – bitte halte auch du dich daran. 

Gib die tollen Ideen gerne an andere Eltern weiter, aber nicht die Erlebnisse anderer Familien. Wir möchten Offenheit und das braucht Vertrauen.

Bisher hat es gut geklappt. Wir freuen uns auf dich und sind sicher: wir behalten alles für uns.