Mythen über Hochbegabte

Leider existieren sehr viele Mythen und Vorurteile über hochbegabte Kinder. Einige dieser, häufig durch Stereotypen, Halbwissen und subjektive Beobachtungen gebildete Meinungen, sind nachfolgend aufgeführt:

Hochbegabte Kinder:

  • sind immer 1er Schüler
  • lernen ohne Hilfe und Anleitung
  • brauchen keine besondere Förderung
  • sind absolute Einzelfälle
  • haben keine Lernbeeinträchtigungen
  • sind in allen Bereichen sehr begabt
  • werden von Eltern auf Hochleistung „getrimmt“
  • werden immer bedeutende Persönlichkeiten ...
  • haben soziale Probleme
  • neigen zu Verhaltensauffälligkeiten


Die Liste könnten Sie wahrscheinlich noch beliebig ergänzen, es geht auch nicht darum vollständig zu sein, sondern die Aufzählung soll nur ein wenig dafür sensibilisieren, dass das vermeintlich allseits vorhandene Bild über hochbegabte Kinder leider häufig auf Verallgemeinerungen basiert.